Pascal Sommerstorfer

Das Bonifatius-Zelt auf dem Frauenberg

Seit Herbst 2017 prägt das Bonifatius-Zelt den Klostergarten und erinnert an die Aufenthalte von Bischof Bonifatius (* um 673in England, † 5. Juni 754 bei Dokkum in Friesland) auf dem heutigen Frauenberg.

Die schwarze Groß-Jurte knüpft an die Überlieferung an, dass Bischof Bonifatius die Erhebung neben seiner Klostergründung Fulda als spirituellen Rückzugsort wählte. Denn damals begleitete er die Bauarbeiten für Kirche und Kloster der von ihm gegründeten Benediktinerabtei Fulda. Dieses Reformkloster stellt die Wiege der heutigen Stadt und des Bistums Fulda dar.

Einer Überlieferungen zu Folge wohnte Bonifatius während der regen Bauarbeiten im Tal in einem Zelt auf der angrenzenden Anhöhe. Von dort aus konnte er den Fortschritt der Bauarbeiten beobachten und sich gleichzeitig der Stille, dem Gebet und der Meditation der Heiligen Schrift widmen.

Seit den Aufenthalten des Bonifatius ist der Frauenberg ein Ort der Spiritualität und des gelebten Glaubens. Von hier aus brach Bischof Bonifatius immer wieder zu seinen zahlreichen Missionsreisen auf. Deswegen wurde die Anhöhe von der Bevölkerung zunächst „Bischofsberg“ genannt.
Weitere Informationen unter: www.kloster-frauenberg.de

Regelmäßig finden die Bonifatius-Tage statt:

Termine für die Bonifatiustage 2019

  • 30. Mai – 02. Juni  2019 (verlängertes Wochenende von Christi Himmelfahrt)
  • 13. – 15. September 2019

Weitere Infos zu den Bonifatiustagen.

Offene Bühne am Bonifatiuszelt im Klostergarten am Frauenberg

Gott und die Welt im Zelt 

Das Bonifatius-Zelt erinnert an die spirituellen Anfänge des Klosters Frauenberg und möchte ein sichtbarer und begehbarer Anknüpfungspunkt für Glaube und Spiritualität der heutigen Menschen sein.

Es steht allen Altersgruppen zur Verfügung und wird momentan v.a. von Jugendlichen, Schulklassen, Pfadfindern und Kindergartengruppen als Ort der Begegnung und der Erfahrung genutzt. 

Regelmäßig finden im Bonifatiuszelt besondere Gottesdienste statt

Das Bonifatiuszelt ist eine Initiative von Projekt San Damiano

Teile jetzt oder schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.