Text und Bilder: Ethikkurs Q2, Winfriedschule Fulda

Erfahrungsbericht Kloster Frauenberg

Fast jeder der Fulda und seinen schönen Dom kennt, kennt auch das Kloster auf dem Frauenberg, welches die tollen Villen überragt. Wer manchmal hier spazieren geht um die Ruhe des Ortes zu genießen begegnet auch öfter Mal einem nett lächelnden Bruder.

Doch viele wissen gar nicht, was diese überhaupt so tun und gegen ordentlich Vorurteile.😉 Die acht Brüder, welche zur Zeit hier leben teilen sich wichtige arbeiten auf und arbeiten gut zusammen. Sie gehören den Franziskanern an und Schotten sich keineswegs von den Bewohnern Fuldas ab.

Im Gegenteil: Soziale Arbeit, das Gemeinwohl und auch Seelsorge sind wichtige Prioritäten in ihrem Leben, was ich sehr bewundernswert finde.👏 Immer am Wohl der anderen orientiert lassen sie sogar Mitglieder des antonius Netzwerk Mensch bei sich wohnen und arbeiten, wie zum Beispiel Julia, welche unter Autismus leidet.

Der erste Gedanke, wenn man den steilen Berg erklommen hat: Es hat sich gelohnt!😃 Die Kirche, der Garten, das Innere des Gebäudes. Alles top gepflegt und wunderschön. Man sieht sofort wie viel Mühe und Liebe in dem besonderen Ort steckt. Auch Touristen sind hier immer herzlich willkommen und nichts ist verschlossen. Man kann den Garten und die Kapelle immer betreten und es werden viele Angebote zum Wohle dieser gemacht, wie zum Beispiel das tolle Café Flora mit tollem Ausblick oder regelmäßige Gottesdienste und Hochzeiten.

Trotz der vielen sozialen und handwerklichen Arbeit und den regelmäßigen Gebeten bleibt immer noch genug Zeit für einen fast schon familiären Zusammenhalt und Austausch am Abend. Das menschliche steht hier immer im Vordergrund deshalb ist dieser Ort perfekt um einfach einmal hier zu Entspannen und  sich zu besinnen.🤗

Schon der kleine Einblick in den Alltag hier macht Lust auf mehr und es lohnt sich auf den Weg hierher zu machen!💕👍

Text und Bilder: Ethikkurs Q2, Winfriedschule Fulda

2 Antworten auf „Erfahrungsbericht Kloster Frauenberg“

  1. Hallo….ich habe das neue Schild heute gesehen und es hat mich neugierig gemacht….habe mir eure Texte und Bilder angesehen….sehr schön geschrieben und erklärt… allerdings ist der Garten nicht top gepflegt….meines Erachtens.
    Ich bin die Gärtnerin, die im Klostergarten ihren Teil dazu beiträgt…. daß es immer noch etwas schöner und angenehmer wird in dieser Oase.
    Gerne könnte ich euch auch etwas über die verschiedenen Rosennamen verraten..bzw. was es für interessante Blumennamen dort gibt…
    Soweit für heute….
    Weiterhin viel Spaß beim Aktualisieren und Weiterentwickeln….

Schreibe einen Kommentar zu Helene Block Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.