Pascal Sommerstorfer

Schule und Jugend – das Kloster Frauenberg als außerschulischer Lernort.

Sie sind Lehrer und fänden es interessant einmal mit Ihrer Klasse das Kloster Frauenberg zu besuchen.

ODER

Du bist Jugendleiter und engagierst Dich für Jugendliche und junge Menschen

UND

das alles in Fulda, drum herum oder einfach mal in Fulda zu Besuch

DANN

KOMM VORBEI!

 

Das Kloster Frauenberg eignet sich hervorragend als außerschulischer Bildungsort – und das auch über den religiösen Kontext hinaus.

Seit vielen Jahrhunderten ist der Frauenberg ein prägender Ort für die Stadt Fulda und die ganze Umgebung.
Man denke z.B. an die Ursprünge, als im 8. Jahrhundert Bischof Bonifatius hier sein Wanderzelt aufschlug, um die Bauarbeiten an seiner Lieblingsgründung Fulda zu beobachten.
Oder an jene Zeit, der sich entwickelnden Siedlung um das Kloster Fulda herum, für die die Marienkirche auf dem Frauenberg als erste Pfarrkirche diente.
Einschneidend waren auch die Zeiten der Reformation und der Gegenreformation oder die Auseinandersetzungen während der Phase des Kulturkampfes oder des Nationalsozialismus.
Das Kloster Frauenberg war in diesen Epochen immer mit den Menschen in Fulda verknüpft und wurde mehr und mehr als geistliche Festung über der Stadt konzipiert und ausgebaut.

Auch heute noch ist der Frauenberg als ein spiritueller Ort unmittelbar erfahrbar, an dem sich Geschichte erleben und Glaube nachspüren lässt.
Noch lebt eine kleine geistliche Gemeinschaft von Franziskanerbrüdern auf dem Frauenberg, welche Seelsorge, Gottesdienste und wieder verstärkt zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten anbietet.

Die Kooperation mit antonius hat dazu weitere neue
Möglichkeiten eröffnet, z.B. eine inclusive Wohngruppe oder das Kloster-Café, und damit einstweilen den Fortbestand des Klosters gesichert.

Die Ordensgemeinschaft der Franziskaner will das Kloster Frauenberg in seinem ursprünglichen Charakter und seiner Ausstrahlung erhalten und gleichzeitig für die Menschen in und um Fulda öffnen und erfahrbar machen.

Das Kloster mit seiner prägnanten Lage über der Stadt, der barocken Kirche und dem Klostergarten, dem Bonifatiuszelt sowie den weitläufigen oft historischen Räumlichkeiten eignet sich hervorragend als außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und bietet vielfältige Möglichkeiten, an den Unterrichtsstoff anzuknüpfen.

Der gelebte Glaube wird hier in Geschichte und Gegenwart praktisch erlebbar und regt zum Nachdenken und zur Diskussion an.
Möglich sind auch Begegnungen mit Franziskanerbrüdern, insbesondere Br. Pascal und Br. Florian, welche gerne über das Leben der Franziskaner heute oder über ihre eigene Berufung als Franziskaner mit den Schülern ins Gespräch kommen.

Gerne können wir einen Termin vereinbaren und absprechen, was für die Klasse/Gruppe am besten passt.
Ein Vorgespräch hilft, daran anzuknüpfen, was gerade an der Schule oder in der Gruppenstunde Thema ist.
Meine eigene Erfahrung als Jugend- und Schulseelsorger kann ich dabei gerne einbringen.

Kontakt

Bruder Pascal Sommerstorfer ofm    EMail: projekt@sandamiano.de
Franziskanerkloster Fulda

www.kloster-frauenberg.de

Am Frauenberg 1                               36039 Fulda
fon: 0661 10 95 41                            mobil: 0151/ 40 25 79 09

 

Themenschwerpunkte können sein:
– Geschichte des Klosters Frauenberg.
– Franziskus von Assisi und die Franziskaner damals und heute.
– Darum bin ich Franziskaner und so leben wir heute.

Teile jetzt oder schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.